Montag, 13. April 2020

Powerplay Lied /Erweiterung des UKW Bereiches

Erweiterung UKW von 104,00MHz auf 108,00 MHz.
 Es gab 1987 von Radio Powerplay
ein gesungener Jingle
" Ich kaufte mir ein neues Radio und jetzt kann ich Radio Powerplay hören und mir geht es so gut"

Warum
singt die Dame "ich kaufte mir ein neues Radio ?

Bis Mitte der achziger  Jahre sendete oberhalb von 104,00 auf UKW kein Radiosender .
Ab Mitte der achziger Jahre kamen dann die ersten Radiogeräte mit einer UKW Skala von
87,70 MHz bis 108,00 MHz auf dem Markt.

Radio Powerplay von Charly 2000 (später tagsüber Euro Radio und Abends Powerplay ) sendete auf der 106,80 MHz
aus Straßburg  für das Elsass, Baden und der Pfalz.

Deshalb das Powerplay Lied 1987 !!!




Radio Dreyeckland

Radio Dreyeckland

War der bekannteste Politpiratensender in Deutschland.
Radio Dreyeckland ist aus der Anti Atomkraft Bewegung entstanden.
Man hat mit Piraten Radio gegen den Bau der Atomkraftwerke Fessenheim, Wyhl und Kaiseraugst protestiert.
Der Name Radio Dreyeckland erklärt sich durch das Dreiländereck
Frankreich-Schweiz-Deutschland
Heute auch Regio genannt.

Die erste Sendung von Radio Dreyeckland dauerte nur 12 Minuten und man sendete von einem besetzten Strommasten.
Radio Dreyeckland hatte einen mobilen UKW Sender im Einsatz ( Sendestärke leider keine Ahnung).
Man sendete von 12 verschiedenen Standorten in den Vogesen, dem Kaiserstuhl und vom Schwarzwald.
Man sendete auf deutscher Seite meist gut getarnt aus einem Rucksack , oder von Frankreich aus auch mal aus einem VW Bus am Grand Ballon in den Vogesen.

Die Sendefrequenz wechselte zwischen 100 MHz -104 MHz .
Die Sendung  war aber immer zur gleichen Uhrzeit.

Es gab Redaktionen in Frankreich Colmar , der Schweiz Basel und Deutschland Freiburg.
Die Schweizer PTT war am rabiatesten in der Verfolgung von Radio Dreyeckland.

Man hatte am Anfang nur Anti Atomkraft als Thema , später ging es auch um Fabrik Besetzungen durch Gewerkschaften  in Frankreich und den Häuserkampf (besetzte Häuser) in Freiburg.

1981 Liberalisierte der französische Staatspräsident Francois Mitterand den Rundfunkmarkt in Frankreich.
Radio Dreyeckland bekam eine legale Frequenz in Frankreich und ein Studio in Colmar.
Ab diesen Zeitpunkt konnte man auch legal nach Deutschland und der Schweiz senden.

Ab 1985 gab es dann in Freiburg wieder ein Piratensender mit dem Namen zweites Radio Dreyeckland .
Man sendete "schwarz" aus dem Grether Gelände (eine alte Fabrik) auf der Frequenz 101,70MHz.

Nach der Einführung des Privatradios in Baden-Württemberg  wurde Radio Dreyeckland in Freiburg legalisiert.
Heute gibt es drei verschiedene Radio Dreyeckland .
1. Radio Dreyeckland aus Mulhouse Hauptstadt vom Südelsass
    Hier produziert man inzwischen kommerzielles Radio mit Erfolg .
    Bis 2019 eher Schlager und Volksmusik mit dem Slogan" das Radio der Elsässer" und seit 2019 ein AC Popmusik Format .
Es gibt aber immer noch ein Webchannel mit Volksmusik .

2. Radio Dreyeckland Libre
    Sendet ein alternatives Bürgerradio aus Colmar .
    Man steht in der Tradition vom Piratensender Dreyeckland ist aber nicht ganz so "linksalternativ" wie in Freiburg.

3. Radio Dreyeckland Freiburg UKW 102,30 MHz
    Hier sendet man ein Links-alternatives Radioprogramm in deutsch aber auch vielen anderen Sprachen.
 
In der Schweiz gibt es kein Radio Dreyeckland mehr.
https://www.deutschlandfunk.de/40-jahre-radio-dreyeckland-vom-rucksack-aus-in-den-aether.2907.de.html?dram:article_id=388047

https://de.wikipedia.org/wiki/Radio_Dreyeckland_(Freiburg_im_Breisgau)

Sonntag, 5. April 2020

Radio hören ohne Corona

Wer Mal ein paar Stunden die Corona Krise vergessen will sollte Schwarzwaldradio einschalten !
Hier ist das C Wort für alle Moderatoren tabu.
Nur in den Nachrichten erfährt man die neuesten Corona News.
Deutschland größte Jukebox
Kein anderer Radiosender auf UKW oder DAB+ hat eine so große Playlist und musikalische Abwechslung.
Oldies und Classic Hits 
60s70s,80s,90s, von Hardrock , Disco ,Soul. Beat, Italo Disco, Pop bis Eurodance.
Musik hören,
Relaxen
und Corona für ein paar Stunden vergessen.
Schwarzwaldradio sendet
Deutschlandweit über DAB+
Weltweit im Internet,
Über App und Alexa ,
Sowie auf UKW im Kinzigtal.
Ansonsten empfehlen wir
www.laut.fm/euroradio   80s Discoradio
www.laut.fm/baden1      90s Party Radio

Donnerstag, 2. April 2020